Wer sind die Akteur*innen der Schreibcommunity?

AkteurInnen der Schreibcommunity
AkteurInnen der Schreibcommunity

Schreiben lehren, Lesen anleiten, selbst schreiben, lesen und veröffentlichen … das Feld literalen Handelns ist so vielfältig wie die Personen, die in der Schreibcommunity vereint sind!

Die Schreibtasche adressiert mit ihren Beiträgen verschiedene Akteur*innen der Schreibcommunity. Ausgehend von einer 2018 in der GewissS-Arbeitsgruppe „eAG Schreiben“ erarbeiteten Liste sind hier die Akteur*innen des Schreibens in ihrer jeweiligen (institutionellen) Rolle angeführt und beschrieben:

Akteur*in in ihren jeweiligen (institutionellen) RollenBeschreibung der Rolle
Fokus:
selbst schreiben & lesen, eigener Umgang mit Texten
Schüler*innenPersonen, die im Rahmen ihres schulischen Sprach- und Fachunterrichts lesen und schreiben sowie mit dem Umgang mit Texten in Kontakt kommen.
VWA-/Diplomarbeits-SchreibendeSchüler*innen, die als Teil der standardisierten Reifeprüfung z.B. in Österreich gemäß Novellierung des SchUG (§ 34 Abs. 3 Z 1 SchUG) eine vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) bzw. eine Diplomarbeit verfassen.
StudierendeInskribierte Personen an Hochschulen, die im Rahmen ihres Aus-, Fort- bzw. Weiterbildungsstudiums hochschulrelevante bzw. akademische Texte verfassen.
Verfasser*innen von Abschlussarbeiten (Bachelor-, Master-, Diplomarbeit, Dissertation)Studierende, die im Rahmen ihres Aus-, Fort- bzw. Weiterbildungsstudiums eine Abschlussarbeit bzw. Qualifikationsarbeit (Bachelorarbeit, Masterarbeit, Diplomarbeit, Dissertation) verfassen.
Forscher*innen und Wissenschafter*innenPersonen, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeiten wissenschaftliche Texte verfassen und veröffentlichen.
Fokus:
Multiplikator*innen im Feld des literalen Handelns mit den Aufgaben, Schreiben, Lesen und den Umgang mit Texten anzuleiten, zu begleiten, zu lehren, zu betreuen, zu beurteilen, …
Schreib-Peer-Tutor*innen, Mentor*innen, Writing Fellows u. Ä.Schüler*innen oder Studierende, die über Spezialwissen zu den Themen Schreiben, Lesen, Umgang mit Texten verfügen und dieses Wissen an ihre Peers, also andere Schüler*innen oder Studierende, weitergeben.
Schreibtrainer*innenIn den Themen Schreiben, Lesen, Umgang mit Texten ausgebildete Spezialist*innen, die Schüler*innen, Studierende, Lehrer*innen oder Hochschullehrende im Verfassen von Texten bzw. in der Vermittlung trainieren (z.B. in Weiterbildungen).
Schreibberater*innen, SchreibcoachesIm Thema Schreiben ausgebildete Spezialist*innen, die Schüler*innen oder Studierende im Verfassen von Texten beraten (wenn z. B. konkrete Fragen, Hürden auftreten) – und begleiten bzw. coachen (um z. B. in einem längeren Prozess Probleme oder Schreibblockaden auszugleichen).
Fach-Lehrende in Schulen und an HochschulenIn einem Fachthema (z.B. Betriebswirtschaftslehre) ausgebildete Lehrer*innen bzw. Hochschullehrende, die Schreiben in ihrer Fachlehre einsetzen (z.B. um fachspezifische Arbeitsaufträge in Form von Schreibprojekten durchzuführen).
VWA-LehrendeLehrer*innen, die Wissen zum Thema vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) bzw. Diplomarbeiten in Schulen vermitteln.
VWA-Betreuer*innenLehrer*innen, die Schüler*innen beim Verfassen der VWA bzw. Diplomarbeit im Schreibprozess begleiten, betreuen und/oder diese auch beurteilen.
Schreib-Lehrende an HochschulenIm Thema Schreiben ausgebildete Spezialist*innen, die Schüler*innen, Studierende, Lehrer*innen oder Hochschullehrende im Verfassen von Texten bzw. in der Vermittlung unterrichten (z.B. in Form von curricular verankerten Lehrveranstaltungen bzw. im lehrplangemäßen Unterricht – also mit institutionellem Auftrag).
Betreuer*innen von (akademisch-wissenschaftlichen) AbschlussarbeitenAuf ein Fachthema (z.B. Industrielogistik) spezialisierte Hochschullehrende, die Studierende beim Verfassen ihrer Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten im Rahmen eines institutionellen Auftrags begleiten, betreuen und beurteilen.
Studienprogrammleitungen / Academic Coordinators / Leitungen von LehrendengruppenVon Hochschulen beauftragte Leitungspersonen, die im Rahmen ihres institutionellen Auftrags die curriculare Etablierung von Kompetenzen (z.B. Schreib- und Textkompetenzen) forcieren, unterstützen und/oder verantworten.
Institutionalisierte / Zentrale Services „3rd spaces“, z.B. Schreibzentren, LesezentrenVon Hochschulen institutionalisierte Einrichtungen / Services / Lern-Lehr-Institutionen, die die Etablierung von Schreib- und Textkompetenzen verantworten bzw. Studierende im Verfassen akademischer und wissenschaftlicher Textsorten unterstützen.
Literacy Manager*innenBegleiter*innen von Schreibenden und Lesenden in deren Entwicklung, durch die Gestaltung effektiver Schreib-, Arbeits- und Lernumgebungen in persönlichen und beruflichen Zusammenhängen, auf individueller und/oder institutioneller Ebene (Bräuer, 2011).
Verbände wie GewissS, gefsus, Forum Wissenschaftliches Schreiben, EATAW, …Vereine, Verbände, Vereinigungen zur Förderung des wissenschaftlichen Schreibens.

Als Akteur*innen der Schreibcommunity verstehen wir all jene Personen, die sich mit der Informationsweitergabe sowie dem Wissens- und Kompetenzaufbau im Feld des Schreibens, des Lesens und im Umgang mit Texten, kurz gesagt, mit dem literalen Handeln, beschäftigen.

Wir laden Sie ein zur Reflexion, zur Diskussion und zum kollektiv-kollaborativen Erfahrungsaustausch:
  1. Wo verorten Sie sich in der Schreibcommunity?
  2. Welche und wie viele Rollen nehmen Sie ein? Und haben Sie immer Klarheit über Ihren „Rollenstrauß“ (Thomann, 2013), also über die Vielfalt Ihrer Rollen??
  3. Was bedeuten die unterschiedlichen/verschiedenen/möglicherweise vielfältigen Rollen für Ihr Handeln?
  4. Ergänzen, befruchten, behindern, blockieren sich die verschiedenen Rollen, die Sie einnehmen?
  5. Wo oder wann gibt es Konflikte zwischen Rollenanforderungen und realen Umsetzungsbedingungen?
  6. Und: Gibt es aus Ihrer Sicht weitere Akteur*innen bzw. Rollen (oder spezifische Akteur*innen in Ihrem Land), die in dieser Übersicht noch fehlen?

Wir freuen uns auf eine anregend-angeregte Diskussion in Form von Kommentaren im neuen Blogformat!

Ihre AG Schreibtasche

Beitrag verfasst von Christina Hollosi-Boiger
in Zusammenarbeit mit dem Redaktionsteam Rene Fischbacher, Colin Heller, Brigitte Mayer

Literatur:

Bräuer, G. (2011). Literacy Management. https://literacy-management.com/about-literacy-management

Thomann, G., & Pawelleck, A. (2013). Studierende beraten. Barbara Budrich. https://doi.org/10.36198/9783838540122



Diesen Blogbeitrag zitieren
Christina Hollosi-Boiger (2022, 19. April). Wer sind die Akteur*innen der Schreibcommunity? Die Schreibtasche für Schreibdidaktik. Abgerufen am 17. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/twpi

Christina Hollosi-Boiger

Mag.a Christina Hollosi-Boiger, B.A. ist Literacy Managerin, Schreibtrainerin und -coach. Sie begleitet Schreibende auf dem Weg zu ihrem Texterfolg, hält Workshops in den verschiedenen Domänen des Schreibens und entwickelt schreibdidaktische Konzepte für Hochschulen und Firmen.

More Posts - Website

Follow Me:
LinkedIn

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search